Sie befinden sich hier: Aktuell > Einsätze
Logo
Aktueller Einsatz

21.09.2022 07:32

Rauch aus Wohnung

>> weiter zum Bericht

Pressemeldung - Nachrichten

09.09.2022 14:30

Balkonbrand an einem Hochhaus in Nürnberg-Langwasser

>> weiter zum Bericht

Feuerwehr Aktuell

17.07.2022 09:00

Leistungsabzeichen "Wasser" 2022

>> weiter zum Bericht

Unwetterwarnungen

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Gartenstadt

Einsatz-Art Katastropheneinsatz
Einsatz-Nr. 058 / 2022
Datum 08.08.2022
Uhrzeit 08:00
Einsatzort Sächsische Schweiz / Tschechien
Bildergalerie Katastrophenschutzeinsatz Waldbrand Sächsische Schweiz
Copyright © Freiw. Feuerwehr Nürnberg - Löschzug Gartenstadt
Bericht vom 08.08.2022 14:41 (tr)
Quelle © Tommy Rost, Redaktion

Waldbrand in Sachsen

Am Wochenende erhielt die Dienststelle der Feuerwehr Nürnberg durch den Regierungsbezirk eine konkrete Anforderung zur Katastrophenhilfe im Freistaat Sachsen. Seit zwei Wochen brennt ein großes Waldgebiet innerhalb des Nationalparks "Sächsische Schweiz" an der Grenze zu Tschechien. Die Herausforderung besteht vor allem im sehr unzugänglichen Gelände, ähnlich der Fränkischen Schweiz. Daraus ergeben sich lange Schlauchstrecken, viele zu überwindenden Höhenmeter und kaum erreichbare Brandstellen sowie Glutnester. Im Einsatz sind täglich mehrere Hundert Einsatzkräfte und beispielsweise 14 Hubschrauber.

Angefordert wurde von den Städten Erlangen und Nürnberg ein gemeinsames Hilfeleistungskontingent zur Wasserversorgung. Parallel gibt es die Anforderung für Oberfranken/Oberpfalz für ein Waldbrandbekämpfungs-Kontingent. Die frischen Einheiten sollen die bereits seit längerer Zeit beanspruchten Kräfte ablösen oder unterstützen.

Am Montagmorgen machten sich die Erlanger und Nürnberger Einheiten auf den Weg ins Schadensgebiet.

NACHBERICHT:
Die Einsatzdauer erstreckte sich letztendlich bis zum Donnerstag, dem 11.08.2022.
Zum Einsatz sind wir im Brandgebiet zur Lokalisierung und Bekämpfung von Glutnestern gekommen. Diese wurden mit Löschrucksäcken bekämpft. Hier kommen auch spezielle Waldbrandhacken, aber auch Schaufeln zum Einsatz. Ebenso erfolgte die Bekämpfung von immer wieder aufflackernden Feuer mit Strahlrohren.
Ein Trupp der Gartenstädter Feuerwehr wurde auch für die logistische Lieferung von Essensrationen eingesetzt. Diese musste (mehrmals) über mehrere Kilometer über schwierigstes zerklüftetes Gelände zu Fuß transportiert werden. Teileweise mit Unterstützung der hiesigen Bergwacht. Ein Erreichen mit Fahrzeugen ist hier nicht möglich. Größere Materialtransporte in diese Gebiete erfolgen aus der Luft von Hubschraubern. Das Einsatzgebiet für uns zur Brandbekämpfung lag geografisch zum grössten Teil bereits in Tschechien, sodass hier auch eine grenzübergreifende Zusammenarbeit mit den tschechischen Einsatzkräften stattfindet.
Höchsten Respekt an die bisher eingesetzten Kräfte vor Ort, welche die ursächliche Brandbekämpfung vorgenommen haben. Hier mussten nicht abschätzbare Schlauchstrecken im gebirgigen Gelände verlegt und große Höhenunterschiede bewältigt werden.